Swing-Stricken™ Kursbaustein 8

DSC_0174Kursbaustein 8-

Swing-Stricken™ für Fortgeschrittene:

“Gezielt, gespiegelt und angeschlossen – Tirnanog!

Dieses Tutorial ist nur für FORTGESCHRITTENE Swing-Stricker™ verständlich, die mindestens die Swing-Stricken™ Kursbausteine 1-3 und 5 gestrickt und verstanden haben!

 

 

 

Swing-Stricken™ Kursbaustein 8 „Gezielt, gespiegelt und angeschlossen“ beinhaltet folgendes:
• Eine kurze Einführung in die Theorie zu Ziel- und Ausgleichsnadeln, mit der geübte Swing-Stricker das dahinterliegende Prinzip leicht begreifen, üben und selbständig anwenden können
• Die horizontale Spiegelung einer solche Sequenz samt den dazugehörigen Tricks
• Die vertikale Spiegelung einer geswingten Sequenz samt allen dazugehörigen Tricks
• Die horizontale und vertikale Spiegelung einer geswingten Sequenz damit allen dazugehörigen Tricks
• Eine ausführliche Erklärung des Konzepts der Anschlüsse von geswingtem Gestrick – wie man rechts und links von einem fertigen geswingten Gestrick neue Strickstücke in die gleiche Strickrichtung ansetzt und darauf die Strophen des fertigen (Mittel-)Teils fortsetzt und beendet.
Der Kursbaustein beinhaltet zwei Beispiel-Gestricke, an denen die neuen Inhalte ausführlich erklärt, Schritt für Schritt in die Praxis umgesetzt und eingeübt werden: Tirnanog und Philipp’s Loop.
Anhand von Step-Fotos, Schemazeichnungen und in Textform werden alle Denk- und Arbeitsschritte zu Ziel- und Ausgleichsnadeln, den verschiedenen Spiegelungen und den gestrickten Anschlüssen bei den Seitenteilen von Tirnanog in bekannter epischer Breite verständlich und nachvollziehbar erklärt – die PDF des Kursbausteins 8 umfasst 120 Seiten.