Swing-Stricken™ – Was ist das?

Swing-Stricken – was ist das?

Swing-Stricken ist eine spezielle Anwendung der uralten Technik der verkürzten Reihen, bei der diese als Gestaltungsmerkmal benutzt werden.

Warum der Name?

Na, weil’s beim Stricken „swingt“ – nach einer vorher festgelegten „Strickmelodie“  wird mit jeweils nur einer Farbe eine sog. „Strophe“ gestrickt, ein abgegrenztes Feld.  Diese Art zu Stricken ist sowohl entspannend als auch spannend, swingt eben!
Wie der musikalische „Swing“ rhythmisch-dynamisch lebendig ist und den Jazz um Eingängigkeit,  Tanzbarkeit und vollen Klang bereicherte, so ist auch das Swing-Stricken lebendig, bildet eigenständig harmonische Muster und lässt sich doch leicht umsetzen, wenn man die Grundprinzipien gelernt hat.
Im Strickbild des gesamten Teils setzen sich diese Strophen-Felder an- und übereinander wie die Instrumente in einer Bigband , so dass auch die geübte Strickerin nicht auf den ersten Blick erkennen kann, wie das Teil gearbeitet wurde.

2 Kommentare bis “Swing-Stricken™ – Was ist das?”

  1. Hi, toller Artikel, der RSS Link funzt leider weniger, trotzdem top Homepage!

  2. Hexe1717 sagt:

    Hallo Effie,
    wenn ich mal wüsste, wie das geht :) …..
    Ich kämpfe noch mit wordpress, bin von einem anderen System umgestiegen …
    Sorry und schönen Gruß,
    Heidrun

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>